Aufruf an Käufer und Installateure von Kleinwindkraftanlagen

Aufruf an Käufer und Installateure von Kleinwindkraftanlagen

Neben technisch ausgereiften Kleinwindanlagen und professionellen Anbietern, ist der Kleinwind-Markt auch durch mangelhafte Anlagentechnik und fragwürdige Verkaufsmethoden gekennzeichnet. Haben sie schlechte Erfahrungen mit Anbietern von Kleinwindanlagen gemacht? Dann nehmen sie bitte Kontakt mit dem Kleinwindkraft-Portal auf.

Die Kleinwindkraft-Branche befindet sich in einer frühen Marktphase, eine Marktbereinigung hat noch nicht stattgefunden. Es gibt viele Hersteller und unterschiedliche technische Konzepte. Manche Windradtypen sind zum Scheitern verurteilt, haben nichts mit einer modernen Windkraftanlage zu tun. Teilweise werden Kleinwindräder angeboten, die noch nicht aus dem Prototyp-Stadium heraus sind. Warum werden diese Kleinwindanlagen überhaupt angeboten? So manche Erfinder und Bastler haben sich scheinbar mit den Grundlagen der Windkraft nicht auseinandergesetzt. Das betrifft neben der Technik den Aufstellungsort: Es werden Mini-Windräder für die Montage direkt über dem Dachgiebel von Privathäusern, mitten im windschwachen Wohngebieten angeboten. Das funktioniert in den meisten Fällen nicht.

Die guten Hersteller und seriösen Anbieter kleiner Windkraftanlagen leiden unter dieser Verbrauchertäuschung. Die Erfahrung mit mangelhaften Windradmodellen wird dann schnell pauschalisiert, nach dem Motto: Kleinwindkraft-Technik ist noch nicht reif. Das ist Unsinn, es gibt hervorragende und erprobte Kleinwindräder.

Teilen Sie ihre Erfahrungen mit!


Dieser Aufruf richtet sich an:

  • Käufer und Betreiber von Kleinwindkraftanlagen
  • Installateure und Händler vom Kleinwindkraftanlagen

Melden sie sich, wenn einer der folgenden Fragen zutrifft:

  • Gibt es schwerwiegende Mängel der Kleinwind-Technik?
  • Wurden falsche Versprechungen gemacht (z. B. bei jährlichen Stromerträgen)?
  • Wurden die Windverhältnisse am Aufstellungsort nicht seriös überprüft?

Kontaktaufnahme bitte per E-Mail an:
mail@klein-windkraftanlagen.com

Bitte erläutern sie schriftlich in Grundzügen ihre Erfahrung.

Wie geht es danach weiter?
Je nachdem, wie die Rückmeldungen ausfallen, werden die nächsten Schritte durchgeführt.
Das könnte die Benachrichtigung von Verbänden, Energieagenturen und Verbraucherschutzbehörden umfassen.

Infos zur Planung und Auswahl einer Kleinwindanlage: