Kleinwindanlage des deutschen Herstellers Aircon zertifiziert

Kleinwindanlage des deutschen Herstellers Aircon zertifiziert

Das Unternehmen AIRCON GmbH & Co. KG hat für die Aircon 10 S Windkraftanlage ein Zertifikat nach folgenden Normen erhalten:

– MCS 006 Issue 1.5
– MCS 010 Issue 1.5
– MCS 011 Issue 1.4
– BWEA Small Wind Turbine Performance and Safety Standard dated 29 February 2008
– IEC 61400-2:2006, IEC 61400-11:2003, IEC61400-12-1:2006; IEC 61400-14:2003

Kleinwindkraftanlage_Aircon-10-S

Aircon 10 S

Die Zertifizierung wurde auf Basis der IEC Windturbinenklasse II durchgeführt. Damit ist die Aircon 10 S selbst für Standorte mit sehr hohen Windgeschwindigkeiten geeignet, die die Auslegungswindgeschwindigkeiten nach der höchsten deutschen Windzone III überschreiten.
Weiterhin wurde im Rahmen der Zertifizierung nicht nur das Produkt geprüft, sondern auch eine gleichbleibende Qualität bei der Fertigung der Anlagen.
Durch eine FPC- Abnahme (Factory Production Control) wurde die Betriebsführung und Produktion von Aircon umfassend geprüft.

AIRCON hat die Aircon 10 S dieser aufwändigen Prüfung unterzogen, um seine Präsenz auf dem Weltmarkt zu festigen.
Auch deutsche Anlagenbetreiber profitieren von der Zertifizierung, da die Prüfdokumente ein Genehmigungsverfahren wesentlich vereinfachen.

Die Aircon 10S ist sehr leise und hat eine Nennleistung von 9,8 kW.
Einsatzbereich sind landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen.

Die Ergebnisse der Zertifizierung können heruntergeladen werden auf der Seite von Aircon.

Lesetipp:
Juni 2013 – Neue Zertifizierung für zwei Kleinwindanlagen nach US-Standard