Testfeld für kleine Windkraftanlagen in Österreich

WindtestfeldFür den Käufer einer kleinen Windkraftanlage sind unabhängige Referenzen essenziell für die Entscheidungsfindung. Es gibt nach wie vor zu viele Anbieter von Kleinwindrädern, deren Produkte im Praxisbetrieb nicht die Leistungsfähigkeit zeigen, wie in den Verkaufsprospekten verkündet wird. Hersteller mit hoher Produktqualität können diese durch unabhängige Testfeldergebnisse verifizieren.

Der Test kleiner Windturbinen ist nicht nur für die Käufer, sondern auch für die Hersteller im Rahmen der technischen Entwicklung von großer Bedeutung. Die Erprobung eines Windgenerators unter natürlichen Windbedingungen kann im Windkanal kaum simuliert werden. Es zählt der Test von Kleinwindkraftanlagen in der freien Natur, der auch starke Winde und Sturmzeiten umfassen muss.

Vom Forschungsprojekt zum privaten Geschäftsmodell

Der Energieforschungspark in der Gemeinde Lichtenegg in Niederösterreich ist ein Testfeld für Kleinwindkraftanlagen. Ursprung des Energieforschungsparks ist ein im Juli 2011 ins Leben gerufene Forschungsprojekt, vorgestellt in folgendem Artikel. Das auf drei Jahre angelegte Projekt umfasste die praxisorientierte Erprobung und Bekanntmachung der Kleinwindkraft-Technologie.

Das Projekt wurde im Mai 2014 abgeschlossen. Insgesamt wurden die Betriebsdaten von 13 Kleinwindanlagen evaluiert. Darunter befanden sich unterschiedliche Typen wie horizontale und vertikale Windanlagen, als auch Mantelturbinen. Im Vordergrund standen die Erfassung der technischen Verfügbarkeit und der Stromerträge.

Der Erfolg des Projekts und die gute öffentliche Resonanz hat die Projektpartner dazu bewogen, den Betrieb des Energieforschungsparks in einem neuen Geschäftsmodell fortzuführen. Als neue Organisation wurde dazu die ARGE-Lichtenegg gegründet.

Zentrale Aufgabengebiete sind Tests und Messungen von Kleinwindanlagen sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Zielgruppen sind neben Herstellern von Kleinwindanlagen alle Organisationen, die eine unabhängige und neutrale Erprobung von Kleinwindkraftanlagen beabsichtigen.

Die ARGE-Partner im Überblick:

Energiewerkstatt
Durchführung der Leistungskennlinien-Vermessung

FH Technikum Wien
Messung der Netzrückwirkungen jeder Kleinwindkraftanlage,

Solvento
Langzeitbeobachtung, Öffentlichkeitsarbeit.

EVN
Infrastrukturbereitstellung, Genehmigungsverfahren, Führungen, Öffentlichkeitsarbeit.

Leistungen und Infrastruktur der ARGE-Lichtenegg

Die Höhenlage auf einem Hügel in 801 m über dem Meeresspiegel bietet sehr gute Witterungsverhältnisse für den Test von Windkraftanlagen. Auch für Vereisungstests sind die extremen Bedingungen im Winter an diesem Standort ideal. Die mittlere Jahreswindgeschwindigkeit in 19 Meter über Grund beträgt am Teststandort über 5 m/s. Ein ausgesprochen hoher Wert für einen küstenfernen Standort. Die maximale seit März 2012 gemessene Windgeschwindigkeit beträgt 20 m/s.

testfeld_kleine windkraftanlagenDie Infrastruktur des Testgeländes besteht aus neun Standplätzen mit Datenleitungen sowie Netzanschluss für den Dauerbetrieb unterschiedlicher Kleinwindkraftanlagen. Neben einem Leistungsprüfstand mit Windmessmast steht das erforderliche Equipment für die Aufzeichnung relevanter Mess- und Betriebsdaten zur Verfügung. Zurzeit befinden sich fünf Kleinwindenergieanlagen für die Langzeitevaluierung auf dem Testfeld. Im Februar 2015 kommt eine vertikale Windanlage mit einer Leistung von 5 kW hinzu. Die Auslastung ist schon jetzt gut, nur noch wenige Testplätze sind frei.

Geplant sind auch Schallmessungen an KWEA an einem naheliegenden Standort. Dort wird gerade ein eigener Teststand errichtet. Im Testfeld selbst müssten alle anderen Anlagen stillgelegt werden, um an einer bestimmten Anlage Schallmessungen durchführen zu können.

Überblick zum Leistungsspektrum:

  • Langzeitevaluierung des Betriebsverhaltens (mindestens 12 Monate, monatliche Datenauswertung)
  • Leistungskurvenvermessung nach IEC 61400-12
  • Stromqualitätsmessung nach EN 50438
  • Schallmessungen nach EN 61400-11 (ab April 2015)
  • Netzqualität und Wechselrichter
  • Öffentlichkeitsarbeit: Führungen, Informationsveranstaltungen

Die Preise für die einzelnen Leistungen können bei der ARGE-Lichtenegg angefragt werden:
http://energieforschungspark.at/

Hohe Besucherzahlen des Testfelds sind gute Werbung

Das Kleinwindanlagen-Testfeld erweist sich seit seiner Gründung als Besuchermagnet. Von der werbewirksamen Öffentlichkeitsarbeit der ARGE-Lichtenegg profitieren nicht nur die Anbieter mit einer Anlage auf dem Testfeld, sondern auch die Kleinwindkraft-Branche als Ganzes. Nur wer eine Kleinwindkraftanlage im Live-Betrieb gesehen hat, weiß von was er spricht. Das gilt nicht nur für potenzielle Betreiber, sondern auch für Behördenmitarbeiter. In der Regel sind Bedenken und etwaige Vorurteile bezüglich Kleinwindkraft ausgeräumt, wenn man die kleinen Anlagen im Betrieb erlebt.

Weitere Informationen
http://energieforschungspark.at/

Ansprechpartner
Kurt Leonhartsberger
Fachhochschule Technikum Wien
E-Mail: kurt.leonhartsberger@technikum-wien.at
 
Copyright www.klein-windkraftanlagen.com – Alle Rechte vorbehalten
 
Verpassen Sie keine Kleinwindkraft-News! Kostenfreien Newsletter abonnieren: