Vorträge zu Kleinwindkraftanlagen auf der World Wind Energy Conference in Bonn

Die WWEA ist Veranstalter der Weltkonferenz für Windenergie

Auch für Freunde der Kleinwindkraft ist die diesjährige Weltkonferenz für Windenergie ein Highlight. Mehrere Vorträge gehen dezidiert auf Technik und Märkte von Kleinwindkraftanlagen ein. Das internationale Publikum verspricht zudem interessante Kontakte.

Dieses Jahr findet Anfang Juli mit der World Wind Energy Conference (WWEC 2012) die wohl wichtigste Konferenz zum Thema Windenergie statt. Veranstaltungsort ist Bonn. Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte, da das Ausrichterland dieser Weltkonferenz jedes Jahr wechselt.

Organisiert wird die Konferenz von der World Wind Energy Association (WWEA) und dem Bundesverband WindEnergie (BWE). Die WWEA hat in den letzten Monaten ein starkes Engagement für internationale Belange der Kleinwindkraft-Industrie gezeigt. Im März 2012 war die WWEA Ausrichter des World Summit for Small Wind 2012 in Husum. Auf dieser internationalen Kleinwind-Konferenz wurde durch die WWEA ein weltweiter Marktreport zu Kleinwindkraftanlagen veröffentlicht.

Die WWEC 2012 in Bonn steht unter dem Motto „Community power – citizens‘ power“. Damit greift der WWEA ein sich weltweit stark ausbreitendes Modell auf, welches die lokale Beteiligung an und Finanzierung von Windparks umschreibt. In Deutschland wird in diesem Zusammenhang oft von Bürgerwindparks gesprochen. Im Grunde genommen beruhen Bürgerwindparks und die Aufstellung von Kleinwindkraftanlagen auf der gleichen Philosophie: Die Umsetzung von Projekten basiert auf dem Engagement lokaler Akteure mit einer ausgeprägten regionalen Wertschöpfung. Die Integration des Themas Kleinwindanlagen in das Konferenzprogramm ist somit sehr zu begrüßen.

Parallel zur Konferenz findet eine Ausstellung statt. Für Akteure der Kleinwind-Branche gibt es bis zum 1. Juni besondere Konditionen für die Standbuchung.

Vorträge zu Kleinwindkraftanlagen

Am 4. Juli ab 14 Uhr findet der Vortragsblock zu Kleinwindkraftanlagen statt (Session 2B1 – Small Wind). Alle Vorträge sind auf Englisch. Eine Deutsch-Englische Simultanübersetzung ist vom Veranstalter vorgesehen.
Hier eine Zusammenfassung der Vortragsthemen:

Internationalisierung eines Kleinwindkraftanlagen-Herstellers

Original-Titel:
Internationalisation of a Small Wind Manufacturer

Referent:
Carsten Corino

Organisation:
Corino Energy Germany

Inhalt:
Anhand der Kleinwindanlage eines deutschen Herstellers werden Möglichkeiten der internationalen Markterschließung vor dem Hintergrund unterschiedlicher länderspezifischer Rahmenbedingungen vorgestellt. Verschiedene Möglichkeiten von Auslandskooperationen sowie deren Vor- und Nachteile werden besprochen.

Marketingstrategien für Kleinwindanlagen in Indien

Original-Titel:
Marketing Strategy for Small Wind Turbines in Indian Context- An Assessment

Referent:
R. Arumugam

Organisation:
Tamil Nadu Newsprint and Papers Ltd.

Inhalt:
Hersteller von kleinen Windrädern aus westlichen Ländern entdecken Indien zunehmend als interessanten Markt. Vor allem in ländlichen Regionen können Kleinwindanlagen zu einer sicheren Stromversorgung beitragen. Es werden Marketingansätze verschiedener Anwendungsarten wie Inselanlagen und Hybridsysteme vorgestellt.

Potentieller Nutzen und Möglichkeiten der Implementierung von Kleinwindanlagen in Entwicklungsländern am Beispiel von Sri Lanka

Original-Titel:
Potential benefits and implementation opportunities of small wind systems in developing countries: wind energy sector in Sri Lanka

Referent:
Udayanga Galappaththi

Organisation:
Glasgow Caledonian University

Inhalt:
Obwohl Sri Lanka ein sehr großes Potenzial an windstarken Standorten hat, ist vor dem Hintergrund infrastruktureller Hemmnisse oftmals nur die Installation von Kleinwindanlagen möglich. Es werden Investitionsmöglichkeiten, die aktuellen Rahmenbedingungen für Kleinwindkraft in Sri Lanka, als auch Handlungsmaßnahmen für die Markterschließung vorgestellt.

Kleine Windkraftsysteme für den privaten Selbstverbrauch in Mexiko City

Original-Titel:
Small Scale Wind Power Application for Domestic Electric Self Supply in México City

Referent:
Eduardo Rincón Mejia

Organisation:
Autonomous University of Mexico City

Inhalt:
Bislang gibt es nur wenige belastbare Studien zur Nutzung von Kleinwindturbinen in der Stadt. Die wachsenden Stromkosten in Mexiko machen diese Option zunehmend attraktiver. Von besonderem Interesse sind Hybridanlagen d.h. Wind-PV-Systeme. Basierend auf Windmessungen und Verbrauchsmustern werden erfolgsversprechende Ansätze präsentiert.

Umfangreiche Freilandtests von Kleinkraftwerken in Irland

Original-Titel:
The Irish Small- and Micro-Scale Generation Pilot Field Trials

Referent:
John Mc Cann

Organisation:
Sustainable Energy Authority of Ireland (SEAI)

Inhalt:
Im Rahmen eines Programmes werden in Irland kleine Anlagen basierend auf Erneuerbaren Energien an verschiedenen Standorten getestet. Von den 45 Teststandorten umfassen 29 Standorte Kleinwindkraftanlagen, es handelt sich um Turbinen von 11 Herstellern. Erste Ergebnisse und Schlussfolgerungen der vom Januar 2011 bis Juni 2012 andauernden Tests werden vorgestellt.

Was können kleine Windkraftanlagen?

Original-Titel:
Was können kleine Windkraftanlagen?

Referent:
Alex Haas-Guder

Organisation:
Conaha Consulting GmbH

Inhalt:
Erläuterung der Rahmenbedingungen für die Umsetzung erfolgreicher Kleinwind-Projekte in Deutschland. Ein Schwerpunkt wird auf das Bundesland Bayern und entsprechende Merkmale von Binnenlandstandorten gelegt.

Ökonomische Evaluierung und Politikanalyse bezüglich Kleinwindkraftanlagen in China

Original-Titel:
Economic Evaluation and Policy Analysis of Small Wind Generation in China

Referent:
Huang Bibin

Organisation:
Keine Angabe

Inhalt:
Der Referent stellt eine auf ökonomische und technische Aspekte eingehende Machbarkeitsstudie vor. Verschiedene Kriterien wurden bei den Modellrechnungen berücksichtigt, wie z.B. verschiedene Anlagentypen, Leistungsklassen, Lebensdauer der Anlagen, Nabenhöhe und mittlere Windgeschwindigkeiten. Die Analysen sollen Aufschluss geben, welche Anlagen sich für bestimmte Standorte eignen und welche Fördermaßnahmen für die Verbreitung von Kleinwindanlagen anzuraten sind.

Vortragsreihe zu Hybridanlagen

Am Dienstag, den 3. Juli findet ab 14:00 Uhr eine Vortragsreihe zum Thema „Hybrid Systems“ statt. Einige Vorträge werden ebenfalls auf kleine Windkraftanlagen eingehen.

Die WWEC 2012 im Überblick

Veranstaltung:
World Wind Energy Conference (WWEC 2012)

Veranstalter:
WWEA World Wind Energy Association, BWE Bundesverband WindEnergie

Ort:
World Conference Center Bonn (ehemaliger Deutscher Bundestag)

Termin:
3. bis 5. Juli 2012

Weitere Informationen und Anmeldung: www.wwec2012.net