Medien-Tipp: Das Windkraft-Journal.

Medien-Tipp: Windkraft-Journal – Nachrichten-Plattform für Erneuerbare Energien

logo_windkraft-journalFür Leser mit Interesse an der Ökoenergie-Branche bietet das Windkraft-Journal kostenfrei einen umfassenden Einblick in Aktuelles. Unternehmen können dort wirksame Pressemeldungen schalten.

Das Informationsangebot im Internet ist zu jeder Branche und Technologie gigantisch, das gilt auch für die Erneuerbaren Energien und einzelne Bereiche wie Solarenergie und Windenergie. Doch nur wenige Internetportale heben sich heraus, übernehmen eine wichtige Funktion. Dazu zählt das Windkraft-Journal. Das Portal übernimmt die Funktion einer Nachrichten-Plattform zu allen Themen der Erneuerbaren Energien. Es werden Pressemeldungen geschaltet, von Unternehmen, Hochschulen, Verbänden etc. Der Betreiber Hermann Betken und sein Webmaster haben im Laufe der Jahre eine professionelle Plattform aufgebaut.

Vorteile für Leser: hohe Informationsdichte und Übersichtlichkeit

Als Leser nutze ich das Windkraft-Journal als eine meiner zentralen Informationsquellen. Vorteilhaft ist die hohe Zahl an Meldungen, man bekommt viel mit. Praktisch ist die Übersichtlichkeit und Kategorisierung. Es gibt sogar einen einzelnen Nachrichten-Kanal zum Thema Kleinwindkraft. Weitere Kategorien umfassen Offshore-Windenergie, Solarenergie, Bioenergie etc. Man kann die Themen wählen, die einen interessieren.

Vorteile für Unternehmen: Pressemeldungen mit hohen Zugriffen

Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien sollten ihre Pressemeldungen auf dem Windkraft-Journal schalten. Da schon mehrfach Meldungen des Kleinwindkraft-Portals erschienen sind, kann ich das beurteilen: hohe Zugriffe sind die Regel. Das zeigt der Blick in die Webanalyse. Die Reichweite des Windkraft-Journals ist höher, als bei vielen teuren Presseportalen. Auch wenn Pressemeldungen kostenfrei vom Windkraft-Journal veröffentlicht werden, mein Rat: es lohnt sich 50 Euro (netto) pro Meldung zu investieren. Dann wird am Ende des Artikels ein erweiterter Hinweis zum Urheber gezeigt inklusive Verweis zur eigenen Internet Seite. Mehr dazu hier: http://www.windkraft-journal.de/presse

Die Aufnahmen ins Branchenverzeichnis kostet einmalig 99 Euro netto. Das Windkraft-Journal hat noch mehr zu bieten, wie einen Newsletter, eine App für Android, Kanäle auf Facebook, Twitter und Google+ etc.

http://www.windkraft-journal.de/

Autor: Patrick Jüttemann

Neu! Kleinwind-Marktreport 2020