Kleinwindkraftanlagen in Mittelamerika und Ecuador

Kleinwindkraftanlagen in Mittelamerika, Ecuador und der Dominikanischen Republik

Märkte für Kleinwindanlagen in Süd- und Mittelamerika

Märkte für Kleinwindanlagen in Süd- und Mittelamerika

In Mittel- und Südamerika sind Kleinwindanlagen bislang eine Randerscheinung. Doch gerade als Bestandteil von Inselanlagen können dort kleine Windanlagen zu einer ausgewogenen Stromversorgung beitragen. Zwei Reisen im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien bieten die Möglichkeit erste Kontakte zu knüpfen.

Im Jahr 2013 organisiert die energiewaechter GmbH in Kooperation mit den Auslandshandelskammern (AHKs) Geschäftsreisen nach Mittel- und Südamerika, die dezidiert auch Kleinwindkraft-Technologien umfassen. Teilnehmende Unternehmen erhalten im Rahmen dieser Geschäftsreisen kostenfrei Kontakte zu potentiellen Geschäftspartnern im jeweiligen Land von der AHK vermittelt. Zudem können sie dem einheimischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen  im Rahmen einer Konferenzveranstaltung vorstellen.

Rahmenbedingungen in Ecuador

Offizielle Regelungen für den Betrieb von Off-Grid-Systemen oder die Notwendigkeit einer Lizenz als unabhängiger Stromproduzent (IPP) bestehen zurzeit nicht. Regionale Energieversorger beteiligen sich teilweise an der Umsetzung und Wartung von Off-Grid-Systemen. Förderprogramme für Erneuerbare Energien bestehen u.a. für die Stromversorgung auf den Galapagos-Inseln.

Vor kurzem wurde eine Windatlas veröffentlicht, dessen Ergebnisse in den letzten Jahren koordiniert vom Energieministerium erarbeitet wurden. Die Windmessungen beruhen auf Winddaten von etwa 20 Wetterstationen und zusätzlichen Messungen per Satellit. Weitere Informationen zum Windatlas findet man auf der Seite des Ministeriums.

Die Geschäftsreise nach Ecuador findet vom 27. bis 31.05.2013 statt.
Weitere Informationen zur AHK-Geschäftsreise Ecuador Bio-, Solar- und Windenergie/Hybrid gibt es in einer PDF-Datei.

Rahmenbedingungen in Ländern Zentralamerikas

Die Strompreise sind aufgrund staatlicher Subventionen oft niedrig, so dass kleine PV- und Windkraftanlagen vor allem in netzfernen Regionen für Off-Grid-Applikationen gute Voraussetzungen haben. Unter 26 lateinamerikanischen Ländern haben nach Brasilien die mittelamerikanischen Nationen Nicaragua und Panama die besten Rahmenbedingungen für Investitionen in Erneuerbare Energien. Zu diesem Ergebnis kam die im Juni 2012 veröffentlichte Studie “Climascopio 2012” von der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) und Bloomberg New Energy Finance. Die Studie kann man hier runterladen, ein kurzes Video geht auf die Ergebnisse ein. Der Report soll jedes Jahr aktualisiert werden.

AHK-Informationsblätter zu Energiemärkten in Mittelamerika und der Dominikanischen Republik (PDF-Dateien)

Anmeldung und weitere Informationen

AHK-Geschäftsreise nach Ecuador
Termin: 27. bis 31.05.2013
Schwerpunkte: Solar-, Bio- & (Klein-)Windkraft /Hybrid
Infos auf Seite der Exportinitiative.

AHK-Geschäftsreise Zentralamerika & Dominikanische Republik
Termin: 03. – 07.06.2013
Schwerpunkte: Solarenergie, (Klein-)Wind- & Wasserkraft

Ansprechpartner für beide Reisen
AHK-Geschäftsreisen Erneuerbare Energien
energiewaechter GmbH
János Büchner
Tel: 030 / 797 444 1-13
E-Mail:
Schützenstraße 44
12165 Berlin
www.energiewaechter.eu

Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi):
www.exportinitiative.bmwi.de

 Copyright www.klein-windkraftanlagen.com – Alle Rechte vorbehalten

Verpassen Sie keine Kleinwindkraft-News! Kostenfreien Newsletter abonnieren
: