Innovation: Fundament ohne Beton spart Zeit und Kosten

Stahl-Fundament Kleinwindanlage
Steel-Root Fundament vereinfacht Installation von Kleinwindanlagen
Das Fundament einer Kleinwindkraftanlage ist nicht nur ein erheblicher Kostenpunkt, sondern kann die Installation verzögern. Das Aushärten des Betons kann bei schlechtem Wetter mehrere Wochen dauern. Steel-Root® ist ein Stahlgestell, dessen Haltbarkeit einem Betonfundament gleich kommt und die Installation einer Kleinwindanlage an einem Tag ermöglicht. Steel-Roots sind nicht nur preiswerter und ökologischer, sondern können jederzeit ohne großen Aufwand entfernt oder versetzt werden.

Die RS-Energietechnik GmbH hat eine Kooperation mit dem Hersteller der Steel-Root Fundamenten bekanntgegeben, der Firma BFtec GmbH. Die Kleinwindanlagen Windspot 1,5 KW und 3,5 KW mit einem Klappmasten bis 10 m werden ab sofort mit dem Steel-Root angeboten. Das System wird in Kürze mit einer Typenprüfung versehen, was eine Erleichterung im Rahmen der Genehmigung bedeuten wird.

Fundament Kleinwindanlage ohne Beton
Der Steel-Root verpackt

Die Steel-Roots werden schon seit längerem für Solarbäume aus der PV-Branche angeboten. Eine gründliche Prüfung der Steel-Roots durch externe Geologen, Statiker und Stahlbautechniker hat eine Eignung der innovativen Fundamente für Windkraftanlagen ergeben.

Morgens anliefern – nachmittags Strom produzieren
So geht in Zukunft die Montage noch schneller und günstiger als bisher. Der zeitliche Einbauprozess erfordert lediglich den Baugrubenaushub mit seitlicher Lagerung des Aushubmaterials, Montage des Steel-Root vor Ort und dessen Einbau sowie Verschließung der Baugrube mit dem Aushubmaterial und anschließender Verdichtung der Verfüllung. Es müssen keinerlei Beton-Aushärtezeiten beachtet werden. Nach Schließung der Baugrube kann unmittelbar mit dem Aufstellen des Mastes mit der Windturbine begonnen werden.

Weitere Neuigkeiten der RS-Energietechnik GmbH auf der New Energy Husum

Die vom 21. bis 24. März stattfindende Messe New Energy in Husum ist die Leitmesse für Kleinwindanlagen in Deutschland und gehört auch international zu den führenden Veranstaltungen.

Kleinwindanlagen von C&F Green Energy jetzt auch mit 50 kW, 75 kW und 100 kW
Zu den bekannten, leistungsstarken und unabhängig zertifizierten CF6, CF11/12, und CF20 KW Turbinen hat C&F seit diesem Jahr auch eine CF50 KW, CF75 KW und CF100 KW in der Zertifizierung. Diese werden auf der New Energy für den deutschen Markt vorgestellt

Dreiphasiger Wind-Wechselrichter Smart!Wind wird mit Windspot 7,5 KW angeboten
Der dreiphasige Wind-Wechselrichter Smart!Wind von Smart Power Electronics  wird ab sofort standardmäßig in den Windspot 7,5 KW Paketen mit angeboten. Das Besondere an dem Wechselrichter ist der hohe Ertrag und das ausgefeilte Energiemanagement. Dieses ermöglicht dem Kunden zu regeln, wo er die Energie nutzen möchte. Im Haus, in der Heizung, im Batteriesystem, im Warmwasser-Speicher oder zur Netzeinspeisung. Alles zeit- oder nutzungsabhängig gesteuert und mit einem Klick z.B. über iPhone veränderbar.

Weiterführende Informationen und Kontakt:
RS-Energietechnik GmbH