Inensus GmbH - Das Multitalent der Kleinwind-Branche

Inensus GmbH im Portrait: Das Multitalent der Kleinwind-Branche

Das umfassende Spektrum an Themen und Geschäftsfeldern im Bereich der Kleinwindkraft sind das Alleinstellungsmerkmal der Inensus GmbH aus Goslar. Neben der Entwicklung von Windmesstechnik und Leistungselektronik für Kleinwindanlagen zeigt sich das Unternehmen auch für Projekte und neue Geschäftsmodelle zur ländlichen Elektrifizierung in Entwicklungsländern verantwortlich.

Firmenhistorie

INENSUS steht für „INtegrated ENergy SUpply Systems“. Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 durch drei Gesellschafter gegründet. Der Hauptsitz befindet sich im Energie-Campus in Goslar in unmittelbarer Nähe zum Energieforschungszentrum Niedersachsen und zur TU Clausthal. Seit 2010 ist die SIEB & MEYER AG Gesellschafter des Unternehmens.

Zahleiche Preise sind Ausdruck der Innovationskraft und des Unternehmergeistes von Inensus. Im Jahr 2011 erfolgte die Verleihung des Innovationspreises für Klima und Umwelt des BMU und BDI. Für das Geschäftsmodell Mikroenergiewirtschaft hat Inensus 2012 den von der Europäischen Kommission ins Leben gerufenen European Business Award for the Environment in der Kategorie International Business Cooperation verliehen bekommen.

Die starke internationale Orientierung des Unternehmens manifestiert sich in der aktiven Mitgliedschaft unter anderem in der World Wind Energy Association und der African Wind Energy Association.

Geschäftsfeld Windmesssysteme

INENSUS aeolog 15

Kompaktes Windmess-System: INENSUS aeolog 15

Windmessungen im Rahmen der Standortprüfung für Kleinwindkraftanlagen sind von großer Bedeutung. Das notwendige Equipment muss möglichst akkurate Messergebnisse liefern, leicht zu installieren und dabei bezahlbar sein. Inensus hat dieses Marktsegment mit der Einführung des Kompaktwindmesssystems aeolog im Jahr 2007 erfolgreich aufgegriffen. Das aeolog Windmesssystem wurde speziell für die Belange der Kleinwindkraft-Branche entwickelt und umfasst Windsensoren, Mast sowie Datenlogger. Die Systeme werden zum Kauf und zur Miete angeboten, die Masthöhen betragen 10 m und 15 m. Als Kundenkreis kommen Unternehmen als auch Privatpersonen in Frage. Die aeolog-Systeme erfreuen sich nicht nur in Deutschland und Europa großer Beliebtheit, sondern kommen auch in Ländern wie Kamerun, Türkei, Saudi-Arabien und Australien zum Einsatz.

Neben Produktangeboten werden auch Dienstleistungen im Bereich Windmessung angeboten. Dazu zählen die Messdatenerfassung für kleine Windenergieanlagen und die Auswertung von Winddaten.

Die Windmesssysteme können unter anderem über den Inensus-Shop bezogen werden.

Geschäftsfeld ländliche Elektrifizierung und Mikroenergiewirtschaft

Die Abteilung „Ländliche Energieversorgung“ wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen. In diesem Geschäftsfeld wird das breite Know-how des Unternehmens besonders deutlich.

PV-Wind-Hybrid-System Senegal

PV-Wind-Hybridyystem im Senegal

Inensus tritt hierbei nicht nur als Projektentwickler und Anbieter kompletter Inselsysteme für die ländliche Elektrifizierung von Dörfern in Erscheinung. In der Konzeption des Geschäftsmodells „Mikroenergiewirtschaft“ wird dem Umstand Rechnung getragen, dass nicht nur technische, sondern auch sozio-ökonomische Faktoren für einen nachhaltigen Betrieb von Dorfstromsystemen von Bedeutung sind. Integraler Bestandteil des Mikroenergiewirtschaft-Konzepts ist ein Tarif- und Abrechnungsmodell, welches die Stromnutzer zur Planung ihres Strombedarfs im Sinne der Netzstabilität und zur optimalen Auslastung des Kraftwerks anregt.

Micro Power Manager von INENSUS

Micro Power Manager

Die zentrale Technik dafür ist der von Inensus entwickelte Micro Power Manager. Der Smart Meter sorgt dafür, dass der Strom fair abgerechnet und das Inselnetz stabil gehalten wird.

Als zentrales Ziel beschreibt Inensus den Aufbau von nachhaltigen Inselnetzen mit Kleinwind- und PV-Anlagen sowie bei Bedarf Dieselgeneratoren, die gleichzeitig Entwicklungsmöglichkeiten für die Dorfbewohner als auch faire Renditen für die Investoren ermöglichen.

Derzeit wird die Mikroenergiewirtschaft gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnern in mehreren Ländern Afrikas und Asiens umgesetzt. Dies erfolgt teils in Form eines Joint Ventures mit Firmen vor Ort und Public Private Partnership Projekten. 2008 wurde das senegalesische Unternehmen INENSUS West Africa S.A.R.L. als Joint Venture der INENSUS GmbH und der senegalesischen Firma MATFORCE CSI gegründet. 2013 wurde das Unternehmen in ENERSA S.A. umbenannt. Ziel ist die Elektrifizierung von Dörfern mit 30.000 Menschen im Senegal.

In 2014 hat das Konsortium rund um Inensus eine Ausschreibung der Europäischen Kommission in Brüssel zur ländlichen Elektrifizierung in Tansania gewonnen. Das Gesamtprojektvolumen beträgt 16 Mio. €, von denen 7,4 Mio. € gefördert werden. Im Rahmen des Projekts wurde mit Partnern die tansanische Firma JUMEME gegründet mit dem Ziel 82.000 Menschen mit Energie zu versorgen.

Geschäftsfeld Leistungselektronik

Seit 2006 entwickelt Inensus Leistungselektronik für die Betriebsführung von Kleinwindenergieanlagen. Dazu zählen Betriebsführungs-, Überspannungsschutz- und Sicherheitssysteme sowie Laderegler, Windheizungsregler als auch Bremsmodule für Kleinwindanlagen. Neben Serienprodukten wie dem Kompaktwindmesssystem aeolog stellt Inensus auch kleine bis mittlere Serien im Kundenauftrag her.

Zurzeit entwickelt Inensus einen intelligenten Stecker zur Stromversorgung von Elektroautos, der demnächst auf dem Markt erscheint.

Weitere Dienstleistungen

Das Leistungsspektrum von Inensus umfasst des Weiteren Schulungen und Vorträge, Marktanalysen, Standortevaluierungen für Kleinwindenergieanlagen und die Optimierung von Hybridsystemen (z.B. PV-Wind-Diesel).

Weitere Informationen zum Unternehmen:
www.inensus.de

 

Copyright www.klein-windkraftanlagen.com – Alle Rechte vorbehalten