Sardinien / Italien - Kleine und mittelgroße Windanlagen

Geschäftsreise nach Sardinien: Italien als Markt für kleine und mittelgroße Windkraftanlagen

Ziel der Reise ist das zu Italien gehörende Sardinien, die zweitgrößte Insel im Mittelmeer mit über 1,6 Millionen Einwohnern. Neben windstarken Küstengebieten sind auch in den Bergen windreiche Standorte vorhanden. Die Reise findet vom 06.-08.10.2015 statt.

Aufgrund hoher Einspeisetarife ist Italien seit einigen Jahren einer der attraktivsten Kleinwind-Märkte in Europa. Die Leistungsgrenze kleiner Windanlagen wird nicht wie international üblich bei 100 kW, sondern bei 200 kW Nennleistung gezogen. Für kleine Windturbinen unter 200 kW Leistung wird ein Einspeisetarif von 26,8 Cent pro kWh gezahlt.

Die Reise könnte für folgende Unternehmen von Interesse sein:

  • Hersteller von Windkraftanlagen mit einer Leistung unter 200 KW
  • Hersteller von Komponenten (Generatoren, Rotorblätter, Wechselrichter, Messtechnik, elektronische Steuerungen),
  • Anbieter von innovativen Materialien und Verbundstoffen
  • Dienstleister, Berater, Servicegesellschaften
  • Anbieter von Speicherlösungen

Die Geschäftsreise wird im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Für die Durchführung der Reise zeigt sich das Berliner Beratungsunternehmen eclareon gemeinsam mit der Deutsch-Italienischen Industrie- und Handelskammer verantwortlich.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare finden Sie unter:
http://www.eclareon.com/en/kleinwind-italien-vom-0610-08102015

Ansprechpartner für Fragen und Anmeldungen:
eclareon GmbH
Daniel Wewetzer
Albrechtstraße 22
D-10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 88 66 740 – 55
Fax: + 49 (0) 30 88 66 740 – 10
Email: