Sie sind hier: Start » Horizontale oder vertikale Windkraftanlage – welche Bauart ist besser?

Horizontale oder vertikale Windkraftanlage – welche Bauart ist besser?

Bei Kleinwindanlagen unterscheidet man zwei grundlegende Konstruktionstypen: horizontale und vertikale Windkraftanlagen. Unterscheidungspunkt ist die Rotationsachse der Anlage.

Horizontale Windkraftanlagen

Horizontale Kleinwindkraftanlage

Horizontale Kleinwindkraftanlage

Am weitesten verbreitet bei großen und kleinen Windkraftanlagen sind Anlagen mit horizontaler Achse und drei Rotorblättern. Vor allem durch die Präsenz der Multimegawatt-Turbinen prägen Sie das Erscheinungsbild von Windkraftanlagen. Vertikale Anlagen sind weit weniger verbreitet und muten aufgrund des Rotorblattdesigns oft futuristisch an.

Ein maßgeblicher Grund für die starke Marktdurchdringung horizontaler Windkraftanlagen ist der hohe Wirkungsgrad der Anlagen. Daraus resultiert eine höhere Stromproduktion, was wiederum der Wirtschaftlichkeit zugutekommt. Vor allem für die schon länger am Markt agierenden Hersteller gilt, dass die im Praxisbetrieb gewonnenen Erfahrungswerte in die Weiterentwicklung der Anlagen geflossen sind. In Verbindung mit der Ausweitung der Serienfertigung konnte die Zuverlässigkeit der Anlagen verbessert werden.

Vertikale Windkraftanlagen

Vertikale Windkraftanlage

Vertikale Windkraftanlage

Vertikale Kleinwindkraftanlagen erzeugen kaum Schattenschlag und sind fast lautlos. Deshalb bieten sich die Anlagen vor allem für urbane Standorte mit hoher Siedlungsdichte an. Ferner sind vertikale Windturbinen besser für turbulente Windverhältnisse geeignet und benötigen eine niedrigere Anlaufgeschwindigkeit. Da sich wartungsintensive Komponenten wie der Generator in Bodennähe befinden, fällt die Wartung der Anlagen leichter.

Abonnieren Sie den Newsletter des Kleinwindkraft-Portals, dann verpassen Sie keine Produktneuigkeiten.

Weitere Infos zum Thema:
Vertikale Windkraftanlagen im Vergleich mit horizontalen Anlagen

FAQ-Navigation
FAQ-Überblick
<< Vorherige FAQ: Für welche Zielgruppen bieten sich Kleinwindkraftanlagen besonders an?

Copyright www.klein-windkraftanlagen.com – Alle Rechte vorbehalten